Ein neuer Cache! Na und…?

Das Handy piept und signalisiert damit das Eintreffen einer neuen E-Mail im Postfach. Der Absender „Geocaching“ teilt mit, dass soeben ein neuer Cache in der Homezone veröffentlicht wurde. So oder so ähnlich ergeht es wohl jedem von uns mehrmals pro Woche. Ein paar Cacherkollegen stürmen dann sofort los, die genaue Position der Dose kann man ja auch unterwegs noch herausfinden. Hauptsache als Erster vor Ort sein und den Fund landen ist die Devise. Dieses Verhalten will ich hier weder gut heißen noch verurteilen, jeder so wie sie/er möchte. Eine andere Gruppe ist etwas entspannter und besucht den Cache ganz in Ruhe bei der nächsten Gelegenheit, meistens im Laufe der nächsten 14 Tage. Mir ist es beim Erscheinen eines neuen Caches nun schon des Öfteren folgendermaßen ergangen. Ich schaue mir das Listing an und stelle fest, dass ich die Location schon kenne, weil es genau dort oder zumindest in der Nähe schon einmal ein Final oder eine Station gegeben hat und der zugehörige Cache archiviert wurde.

Eine ansprechende Location ein zweites Mal zu belegen ist nicht verwerflich, im Gegenteil, jeder Geocacher sollte sich über Dosen oder Hinweise an sehenswerten Orten freuen. Allerdings verliere ich als „Sucher“ in vielen Fällen das Interesse an einem solchen Cache. Selbst wenn mich das Listing anspricht frage ich mich: „Warum soll ich diesen Cache suchen?“ Die Location ist bekannt, es gibt für mich dort nichts mehr zu entdecken.

Doch auch wenn ich viele der neu bedosten Locations nicht aufsuche, sind mir diese lieber als die Verstecke, die mittlerweile überwiegend ausgewählt werden. Eine Write Note eines GC-Pioniers, auf die ich vor Kurzem durch meine Watchlist aufmerksam gemacht wurde, bringt es auf den Punkt.

…dieses Stück Braunschweiger Geschichte, das selbst viele Einheimische nicht kennen, darf nicht ohne Cache sein. Solche und ähnliche Orte aufzuzeigen war mal der Hintergrund von Geocaching.
Heutzutage werden ja leider vielfach die eigenen Vorgärten oder Leitplanken bevorzugt.

Quelle: WN-Log des ehemaligen Owners

Ein paar wenige Caches, die mich interessieren habe ich in meiner Homezone noch offen. Ansonsten sieht diese mittlerweile mit etlichen grünen, orangen und blauen Icons fast wieder so aus, wie in meiner Anfangszeit.

One thought on “Ein neuer Cache! Na und…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.