Ohne GPS-Tauglichkeit kein Publish

Um einen Geocache zu suchen, ist der Einsatz eines GPS-fähigen Gerätes erforderlich. Diese Aussage ist so nicht neu und sie entspricht auch nur bedingt der Wahrheit. Allerdings steht dieser Passus in etwas abgewandelter Form in den Guidelines von Groundspeak.

  • For at least part of the search, the cache must require finders to navigate with a GPS-enabled device to specific coordinates necessary to finding the cache.

Diesen Absatz würde ich folgendermaßen frei übersetzen:

„Um den Cache zu finden, muss es für den Suchenden mindestens für einen Teil der Wegstrecke erforderlich sein, mit einem GPS-fähigen Gerät zu bestimmten Koordinaten zu navigieren.“

Obwohl ich mittlerweile schon ein paar Caches veröffentlicht habe, kann ich nicht behaupten mit den Guidelines wirklich vertraut zu sein. Diese gehen für mich eher in Richtung Halbwissen. Daher war ich auch ein wenig überrascht, als ich vor einigen Tagen ein zum Publish eingereichtes Listing mit folgender Reviewer Note zurück bekam.

… Integraler Bestandteil des Spiels Geocaching ist die Nutzung eines GPS zum Finden der Dose. … Bei Deinem Cache liegt die Dose an einem Objekt, das über eine Wegbeschreibung zu finden ist. Damit ist für das Finden der Dose keine GPS Nutzung erforderlich und ich kann sie so nicht freischalten. …

Bei dem Cache handelt es sich um einen Multi und die Streckenführung habe ich ähnlich wie bei einer Letterbox als Wegbeschreibung mithilfe von Fotos angelegt. Auf diese Weise wäre die Benutzung eines GPS-fähigen Gerätes tatsächlich nicht möglich bzw. nicht sinnvoll gewesen und deshalb flog das Listing glatt durch das Review.

Ich möchte nicht missverstanden werden, mir liegt es fern, in diesem Fall den Reviewer oder die Guidelines zu kritisieren. Die Guidelines sind wie sie sind, und der Reviewer hat diese einhaltend völlig korrekt seinen Job ausgeübt. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass die von mir gewählte Wegbeschreibung nicht guidelinekonform ist, weil die Suchenden zu keiner Zeit mit einem GPS oder einem vergleichbaren Gerät zu Koordinaten navigieren müssen. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die Nutzung eines GPS-Gerätes Mittel zum Zweck und nicht schriftlicher Bestandteil des Regelwerkes ist.

Nun habe ich wieder etwas dazu gelernt und durch eine kleine Änderung des Listings wurde der Cache letztendlich auch noch veröffentlicht. War Euch diese Regelung in diesem Umfang bewusst? Oder seid Ihr auch überrascht, dass die GPS-Nutzung kein „kann“, sondern laut Guidelines ein „muss“ ist?

2 thoughts on “Ohne GPS-Tauglichkeit kein Publish

  1. Moin.

    Ja, mindestens seit 2014 kriegt man Caches ohne irgendeine Form von GPS-Nutzung nicht mehr gepublished. Wobei eine pro-Forma-Nutzung à la „Von der Säule aus 210 Meter in Richtung 42° peilen“ vollkommen ausreicht. Soll heissen: Auch wenn man den Cache ohne Peilung finden kann, baut man einfach so eine Komponente ein und das reicht dann in der Regel auch.
    Bei Multis bin ich ehrlicherweise noch nie auf die Idee gekommen, die „koordinatenlos“ zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*