Schlagwort: loggen

Ein Lächeln fürs Versagen

My DNFs – jetzt auch in der Karte

Seit einiger Zeit, ich kann nicht sicher sagen seit wann genau, bietet Groundspeak die Möglichkeit sich seine nicht gefundenen Dosen als DNF-Symbol auf der Karte anzeigen zu lassen (siehe Bild). Wahrscheinlich wurde diese Funktion im Rahmen der jüngsten „Innovationsoffensive“ (Logseite, Dashboard und Profilseite) implementiert, bemerkt hatte ich dieses Gimmick jedoch erst, als mich mein Kumpel 3N0K vor Kurzem darauf aufmerksam gemacht hat.

Zugegeben ist der Gesichtsausdruck des Emoticons Continue reading „Ein Lächeln fürs Versagen“

Ein seltsamer Logeintrag

Ganz bestimmt hat jeder von Euch einige absolute Highlights in Erinnerung, Geocaches die man nicht vergisst, weil sie einzigartig waren bzw. sind. In der Regel sind dies Caches, die in Sachen Qualität deutlich aus der Masse herausstechen. Eines meiner persönlichen Highlights ist ein D5/T5 aus meiner Homezone. Diese höchste aller Wertungen ist mir dabei ziemlich egal, was den Cache zu einem echten Bonbon macht, ist zum Einen der sehr gut gestaltete Outdoorteil. Hier hat der Owner neben einer tricky konzipierten „McGyver-Station“ einige schöne und faire Kletteraufgaben umgesetzt. Das Sahnehäubchen ist allerdings das Rätsel, welches mit meinem bescheidenen Erfahrungshorizont betrachtet, Seinesgleichen sucht. Dabei wurde ein Continue reading „Ein seltsamer Logeintrag“

Wenn Facebook & Co. versagen…

…kann es für einen knackigen Mystery sehr einsam werden.

Es war im Juli 2015, eine Woche nachdem das Sommerhoch „Annelie“ Norddeutschland zunächst rekordverdächtige Temperaturen bescherte, in der Folge jedoch Gewitter, Starkregen und orkanartige Sturmböen im Gepäck hatte.

Zusammen mit meinem Sohn und unserem befreundeten Cacher Panthera_Leo brachen wir vormittags in den nordöstlichsten Zipfel unseres Landkreises auf, um einige T5er zu erklettern. Dabei handelte es sich Größtenteils um Mysteries eines Owners, der in der Region für besonders knackige Rätsel mit Continue reading „Wenn Facebook & Co. versagen…“

CITO – von Umweltbewusstsein und weiteren Werten

Schon weit vor dem offiziellen CITO-Wochenende fand in der Nähe von Gifhorn bereits Anfang März eine Landschaftssäuberung statt. Dem Aufruf des Landkreises zu Müllsammelaktionen folgte u.a. auch ein Geocacher und organisierte für Gleichgesinnte ein entsprechendes Event. Meiner Vermutung* nach sind CITOs generell immer recht gut besucht, was wohl daran liegt, dass es dafür ein relativ seltenes Icon zu verdienen gibt. Dieser CITO lockte jedoch auch noch mit einer T5-Wertung, so dass nicht nur lokale Geocacher von dem Event angezogen wurden wie schillernde Brummer von einem frischen Kuhfladen. Darüber hinaus wurden zusätzlich noch fünf neue Traditionelle veröffentlicht. Über den Sinn dieser Caches mag man geteilter Meinung sein, aber der Owner (welcher auch Owner des CITO war) hat es sicherlich gut gemeint, denn noch viel lieber als Müll Continue reading „CITO – von Umweltbewusstsein und weiteren Werten“

Einheitslogs – Nein Danke!

Grundsätzlich freue ich mich über jedes Log, welches bei meinen eigenen Caches eintrifft, und ich lese diese Zeilen mit Begeisterung, erst recht wenn die Finder wahre Erlebnisberichte formulieren, bei denen man das Gefühl hat, bildlich an deren Erfahrungen teilhaben zu können. Klar, nicht jedem liegt es, ausgeschmückte Geschichten zu schreiben, und nicht jeder Cache hat solche Logs verdient, aber ich finde, dass die Qualität des Logs der Qualität des Caches angepasst werden sollte. Denn was mich als Owner wirklich ärgert ist, wenn ich für einen Cache, bei dem ich sowohl ins Listing als auch in den Outdoorteil einiges an Mühe gesteckt habe, als „Lohn“ ein nichtssagendes Log wie dieses bekomme.  Continue reading „Einheitslogs – Nein Danke!“