Röbü-Cacher

Seit Mai 2013 bin ich als Röbü-Cacher unterwegs. Auf der Suche nach Aktivitäten für einen Kindergeburtstag, bin ich damals eher zufällig auf die GC-Seite gestoßen und habe mich einfach mal angemeldet. Ich war verblüfft, wie viele Geocaches es im Raum Gifhorn gibt. Der einfallslose Nickname, der mir damals als erstes einfiel, hat bis heute Bestand. 🙂

Das Klettern begeisterte mich von Anfang an und meinen ersten T5er machte ich schon wenige Wochen nach meiner Anmeldung. Ansonsten bin ich in den ersten beiden Jahren nahezu jeder Dose hinterher gerannt. Mittlerweile hat sich mein Cacheverhalten jedoch stark verändert. Der „Standardcache“ am Verkehrsschild, an der Leitplanke, an der Baumwurzel usw. interessiert mich nicht mehr. Es sei denn ich komme während einer schönen Wanderung oder sonstigen Outdooraktivitäten daran vorbei. Gezielt fahre ich diese Dosen aber nicht mehr an. Mein Faible sind hohe T-Wertungen (waten, kriechen, klettern, …), am liebsten die T5er! Darüber hinaus gefallen mir Lost-Places, Multis mit „Pfiff“ und Geschichtliches.

Das Wichtigste ist mir aber draußen zu sein – Outdoorjunkie sozusagen 🙂