Einheitslogs – Nein Danke!

Grundsätzlich freue ich mich über jedes Log, welches bei meinen eigenen Caches eintrifft, und ich lese diese Zeilen mit Begeisterung, erst recht wenn die Finder wahre Erlebnisberichte formulieren, bei denen man das Gefühl hat, bildlich an deren Erfahrungen teilhaben zu können. Klar, nicht jedem liegt es, ausgeschmückte Geschichten zu schreiben, und nicht jeder Cache hat solche Logs verdient, aber ich finde, dass die Qualität des Logs der Qualität des Caches angepasst werden sollte. Denn was mich als Owner wirklich ärgert ist, wenn ich für einen Cache, bei dem ich sowohl ins Listing als auch in den Outdoorteil einiges an Mühe gesteckt habe, als „Lohn“ ein nichtssagendes Log wie dieses bekomme. 

Heute ging es zum Cachen in Richtung Gifhorn und Umgebung.

Ich habe verschiedene Caches aufgesucht, dieser war einer von ihnen.

Thx

Quelle: Online-Logbuch

Nun mag man sagen, „was will der Autor eigentlich, immerhin sind das zwei Zeilen und nicht bloß ein ‚dfdc‘ oder ‚+1‘!“. Ein Blick ins Profil des betreffenden Cachers offenbarte jedoch meine Vermutung. Er hat an dem Tag 20 Geocaches gefunden und sich dafür ein „schönes“ Einheitslog* einfallen lassen. Ich habe zwar nicht alle 20 Schätze selbst gefunden, kann aber sagen, dass darunter einige recht kreative Arbeiten und Ideen sind, die ganz sicher mehr verdient hätten als diesen  inhalt- und einfallslosen „Copy-and-Paste“ Text. Wie schon ausgeführt, es muss ja nicht jedes Mal ein Roman geschrieben werden, jeder Cache bekommt das Log, das er verdient. Ein Mindestmaß an Individualität kann man jedoch (fast) jedem Cache zukommen lassen und das dürfen die Owner auch erwarten. Wobei es selbstverständlich nicht darum geht, jede Dose schönzureden, angebrachte Kritik kann bzw. sollte durchaus geäußert werden.

Ich weiß, wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen. Mir ist bewusst, dass ich mich mit diesem Artikel auf dünnes Eis begebe. Denn wenn sich jemand die Mühe macht und tief in meinen Founds stöbert, der wird vielleicht auch den einen oder anderen kurzen und einfallslosen Text von mir finden. Trotzdem bleibe ich dabei, abgesehen von Powertrails, bei denen Einheitslogs vielleicht noch akzeptabel sind**, sollte jeder Cache einen fairen, der Qualität angemessenen und individuellen Logtext bekommen.

Lieber Leser, wie stehst Du zum Thema Logqualität im Allgemeinen und Einheitslog im Speziellen? Deine Meinung würde mich interessieren, gerne kannst Du diese in Form eines Kommentars hier kundtun.

* ok, es waren zwei. Eines für einen 12 Dosen umfassenden Powertrail und ein Weiteres für die restlichen Tradis

** vorausgesetzt es wird in einem der Logbücher (z. B. im Bonus) eine anständige Zusammenfassung geschrieben

2 thoughts on “Einheitslogs – Nein Danke!

  1. Hey..
    Also, da bin ich ja mal wieder absolut auf Deiner Seite. Jeder Cache, sollte auch den Log bekommen, den er verdient. Wir haben auch jede Menge „Einheitslogs“ geschrieben. Aber dann auch meistens bei einfachen Tradi-Dosen an nicht sonderlich tollen Orten. Aber toll gemachte Caches, die meinetwegen an besonderen Orten liegen, oder wo man die super Arbeit des Owners merkt, bekommen auch einen dementsprechenden Log von uns.
    Gruß
    André
    (CeAnJe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*