Kategorie: Erlebnisberichte

Wenn Facebook & Co. versagen…

…kann es für einen knackigen Mystery sehr einsam werden.

Es war im Juli 2015, eine Woche nachdem das Sommerhoch „Annelie“ Norddeutschland zunächst rekordverdächtige Temperaturen bescherte, in der Folge jedoch Gewitter, Starkregen und orkanartige Sturmböen im Gepäck hatte.

Zusammen mit meinem Sohn und unserem befreundeten Cacher Panthera_Leo brachen wir vormittags in den nordöstlichsten Zipfel unseres Landkreises auf, um einige T5er zu erklettern. Dabei handelte es sich Größtenteils um Mysteries eines Owners, der in der Region für besonders knackige Rätsel mit Continue reading „Wenn Facebook & Co. versagen…“

Eine Begegnung der anderen Art

Quelle: Wikipedia

Ein nicht unerheblicher Reiz beim Geocaching besteht darin, sich in der Natur zu bewegen, ganz egal ob bei einer Wanderung in reizvoller Landschaft, einem Spaziergang durch den Wald oder auch beim Klettern. Dabei trifft man zwangsläufig auch auf wild lebende Tiere. Bei mir zumindest ist es so, dass ich noch nie so vielen Wildtieren begegnet bin, seitdem ich Geocaching betreibe. Das liegt natürlich nicht primär an dem Spiel selbst, sondern daran, dass ich mich einfach wie eingangs erwähnt viel öfter in Wald und Flur aufhalte als früher.

Was die Tierbegegnungen angeht, hat vielleicht jeder so seine „Highlights“. Kaninchen, Rehwild und in der entsprechenden Jahreszeit auch Frösche, Kröten und andere Amphibien gehören dabei fast schon zum Standard. Durchaus außergewöhnlicher Continue reading „Eine Begegnung der anderen Art“