Monat: Februar 2017

Einheitslogs – Nein Danke!

Grundsätzlich freue ich mich über jedes Log, welches bei meinen eigenen Caches eintrifft, und ich lese diese Zeilen mit Begeisterung, erst recht wenn die Finder wahre Erlebnisberichte formulieren, bei denen man das Gefühl hat, bildlich an deren Erfahrungen teilhaben zu können. Klar, nicht jedem liegt es, ausgeschmückte Geschichten zu schreiben, und nicht jeder Cache hat solche Logs verdient, aber ich finde, dass die Qualität des Logs der Qualität des Caches angepasst werden sollte. Denn was mich als Owner wirklich ärgert ist, wenn ich für einen Cache, bei dem ich sowohl ins Listing als auch in den Outdoorteil einiges an Mühe gesteckt habe, als „Lohn“ ein nichtssagendes Log wie dieses bekomme.  Continue reading „Einheitslogs – Nein Danke!“

Offizielle Erlaubnis für T5er?!

Gleich sechs neue Caches mit der Terrainwertung „5“ sollen demnächst in den Wäldern der näheren Umgebung „aufploppen“. Das gibt endlich wieder Futter für die Höhenluftliebhaber! Alles könnte so schön sein, doch da die sechs Bäume in einem Landschaftsschutzgebiet (LSG) stehen, macht der Reviewer dem Vorhaben nun einen Strich durch die Rechnung und fordert eine behördliche Erlaubnis. Für den Owner heißt das durch die Blume gesprochen: „Hier legst du keinen Klettercache!“. Denn wer wird schon das Risiko auf sich nehmen und einen Klettercache explizit erlauben? Dazu kommt in vielen Fällen die Schwierigkeit erst einmal herauszufinden, wer für die Frage nach der Erlaubnis zu kontaktieren ist. Nicht selten wären dafür kostenpflichtige Anfragen beim Katasteramt notwendig.

Continue reading „Offizielle Erlaubnis für T5er?!“

Geocaching ist rückläufig

Um Fakten zu diesem Thema hatte ich mich bis vor Kurzem noch nie gekümmert. Vom Gefühl her hatte ich aber auch schon seit einiger Zeit die Vermutung einer rückläufigen Tendenz. Erstmalig entdeckte ich vor ein paar Wochen im Blog von JR849 konkrete Zahlen. Eine über Twitter veröffentlichte Tabelle über neue Geocaches in Deutschland von 2009 bis 2016 zeigt eine eindeutige Entwicklung. Seit 2012 nehmen die neu veröffentlichten Caches stetig ab. Einzig die Anzahl der Events steigt seit 2009 an.

Ich wollte daraufhin gerne einmal wissen, Continue reading „Geocaching ist rückläufig“

Die Wampenschleifer danken ab

Vielen Geocachern ist der Name sicherlich ein Begriff und viele haben ihre weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannten LPCs schon besucht. Nun treten die Wampenschleifer ab und haben alle ihre verbliebenen Caches archiviert. Ihrem Abschiedsartikel kann man entnehmen, dass die Medaille von außergewöhnlich guten Caches immer zwei Seiten hat. Neben dem „Ruhm“ und der Popularität Continue reading „Die Wampenschleifer danken ab“